Hallo Stress! (Praxisworkshop)

Diesem wichtigen Thema widmet sich der Workshop mit dem Rote Nasen Clowndoktor. In ungezwungener und humorvoller Atmosphäre werden berufsspezifische Situationen betrachtet und viele praxisrelevante Tipps und Anregungen gegeben.

Referent: Hannes Urdl


Termin: 08. November 2018

Kosten: 190,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Auf der Suche nach dem Willen der Berge versetzt

Im Arbeitsalltag sucht man oft nach dem sprichwörtlichen Willen, der Berge versetzt: Woher kommt er, was tut er und - vor allem - wie kann ich ihn halten?

Referentin: Mag.Verena Buxbaum MSc 

Termin: 22.-23. November 2018

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Lernen erfolgreich begleiten

Lernstrategien, Motivation und Interesse spielen eine wesentliche Rolle beim Lernen. Die Unterstützung von Jugendlichen auf einem Weg zum erfolgreichen Lernen ist nicht immer einfach. Im Workshop werden Methoden zur Unterstützung von Jugendlichen beim erfolgreichen Lernen vermittelt.

Referent: Mag. Marc Andre Günther


Dauer: 29.-30. November 2018

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail

 

Seminare 2019

 

Lehrgang für LeiterInnen und Schlüsselkräfte

Ziel dieses Seminars ist es Ihre Führungsrolle und Führungsaufgaben zu reflektieren und weiter zu entwickeln, Ihre "Wirksamkeit durch Kommunikation" zu verbessern.

Die Optimierung Ihres Zeitmanagements, Vertiefung Ihres Verständnisses gegenüber Teamarbeit und Teamentwicklung sowie der intensive Erfahrungsaustausch sind wichtiger Bestandteil dieses Seminars.

Referent: Ing. Mag. Werner Rauchenwald

Modul I: 11.-12. März 2019

Modul II: 12.-13. Juni 2019

Modul III: 23.-24. September 2019

Kosten:

Variante I: 1.600,- (zuzügl. 10% Ust.)

Variante II: 2.200,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Wege aus der Ohnmacht - Selbstwirksamkeit und Resilienz spielerisch entwickeln

In diesem Seminar erlangen die Teilnehmenden zum einen grundlegendes theoretisches Wissen über Selbstwirksamkeit, Resilienz und Salutogenese, vor allem werden sie aber Übungen und Spiele kennen lernen, mit denen sie das neu erlangte Wissen selbst trainieren und in pädagogischen und sozialen Situationen anwenden können.

Referent: Simon Kriese, BA BSc

 

Termin: 28. März 2019

Kosten: 190,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Das Spiel mit den Rollen - Theaterpädagogik und ihre persönlichkeitsfördernde Wirkung

Die Teilnehmenden schlüpfen an diesem Tag in verschiedene alltägliche und weniger alltägliche Rollen. Sie lernen eine Vielzahl von Theaterspielen und Übungen kennen und erfahren etwas über die Möglichkeiten, diese Übungen zur Persönlichkeitsentwicklung und Konfliktlösung zu verwenden.

Referent: Simon Kriese, BA BSc

 

Termin: 4. April 2019

Kosten: 190,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Vom Ich zum Wir - Bündnisse gestalten mit der Haltung der Neuen Autorität

Als Einzelkämpfer kommt man bei den vielen unterschiedlichen Herausforderungen in der pädagogischen bzw. sozialen Arbeit an seine Grenzen. Ziel des Seminars ist, dass die Teilnehmenden das Konzept der Neuen Autorität sowie das der Bündnisrhetorik kennen und in der Lage sind, UnterstützerInnen zu gewinnen bzw. einen UnterstützerInnen-Kreis zu organisieren.

Referent: Mag. Wolfgang Binder

 

Termin: 11.-12. April 2019

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Sprechen Sie Giraffisch? - Eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation.

Giraffisch ist DIE verbindende Sprache von Menschen, die an Werte wie Inklusion, Selbstermächtigung, Gewaltlosigkeit und respektvollen & wertschätzenden Umgang glauben. Auf Grundlage des Konzeptes von Marshall B. Rosenberg werden in Groß- und Kleingruppen die grundlegenden Schritte der Gewaltfreien Kommunikation gelernt und geübt. Dabei wird wahrgenommen, was die Anwendung bei sich selbst und bei anderen bewirkt.

Referentin: Brigitte Wuich

 

Termin: 25.-26. April 2019

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Mission (im)possible - ..."und bist du nicht willig, so brauche ich Know How"

Unfreiwilligkeit der KlientInnen kann in der beruflichen Integration große Probleme bezüglich der Motivation nach sich ziehen. Ziel des Seminars ist der Aufbau von Kompetenzen für die Arbeit im Zwangskontext bzw. mit unmotiverten KlientInnen. Dabei helfen konkrete Tools, Methoden und Leitfäden, um Veränderungshemmnisse zu beseitigen und die KlientInnen in Selbstverantwortung und Veränderungsbereitschaft zu führen.

Referentin: Mag.a Verena Buxbaum, MSc

 

Termin: 9.-10. Mai 2019

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Entspannende Momente in den Arbeitsalltag integrieren

Steigern Sie Ihre Sensibilität für körperliche und psychische Vorgänge, um Belastungen rechtzeitig reduzieren zu können. Lernen Sie, wie Sie selbstregulativ in innere vegetative Prozesse eingreifen können (z.B. bei Stress) und stärken Sie damit Ihre Selbstkompetenz und Selbstwirksamkeit im Umgang mit den täglichen Herausforderungen!

In diesem Seminar bekommen die Teilnehmenden über kurze Inputs, praktische körperorientierte Übungen und Kleingruppengespräche viele praktische Impulse und Tools zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens wie auch der Leistungsfähigkeit.

Referent: Mag. Boris Zalokar

 

Termin: 16. Mai 2019

Kosten: 190,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Autismus und Selbstständigkeit

Oft treffen wir in unserer täglichen Praxis auf autistische Menschen, die Tätigkeiten durchführen und auch komplexe Anforderungen meistern können - jedoch nur, wenn sie dabei permanent angeleitet und begleitet werden.

Dieses Seminar vermittelt Hilfen zum Aufbau von Handlungskompetenz, Tipps für die Gestaltung von individuellen Arbeitsplätzen und Organisationshilfen bzw. gibt Einblick in die Umsetzung anhand praktischer Beispiele.

Referentin: Susanne Radl

 

Termin: 23.-24. Mai 2019

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Tics, Zwangsstörungen und autistische Störungen als Abwehr

Auch kognitiv behinderte Menschen zeigen Verhaltensauffälligkeiten, die an Zwangsstörungen denken lassen. Doch nicht alles, was so aussieht, ist auch eine Zwangsstörung.

Das Seminar gibt einen Überblick über die verschiedenen Erscheinungsformen von Tics, Zwangshandlungen und Zwangsgedanken. Ähnlich aussehende Erkrankungsformen (autistische Störungen), die andere Ursachen und Bedeutungen haben, werden in Theorie und Falldarstellung gegenübergestellt. Dadurch lassen sich Interventionsmöglichkeiten im Betreuungsalltag ableiten.

Referentin: Dr.in Sigrid Alvin

 

Termin: 12. September 2019

Kosten: 190,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Kooperation mit Angehörigen

Aufgrund der spezifischen Rollen, Beziehungen und Aufgaben kommten es zwischen Angehörigen und BetreuerInnen manchmal zu divergierenden Sichtweisen und daraus resultierend zu Konflikten zwischen den Beteiligten.

Im Seminar werden Situationen mit Angehörigen, die als gelungen bzw. unbefriedigend erlebt wurden, analysiert, die eigene Haltung Angehörigen gegenüber reflektiert sowie Gespräche geplant, geübt und reflexiv beurteilt. Mögliche Ursachen, die hinter Konflikten stehen, werden beleuchtet.

Referentin: Charlotte Knees

 

Termin: 19.-20. September 2019

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Grundlagen der stärken- und lösungsorientierten Beratung

Der Ansatz der stärken- und lösungsorientierten Beratung sieht vor, dass sich BeraterInnen auf die Stärken und Potenziale des Gegenübers fokussieren und systematisch die Stärken der KlientInnen bearbeiten.

Im Seminar werden theoretische Grundlagen erläutert bzw. üben die Teilnehmenden die systemische Beratungshaltung ein, vertiefen sich in Auftragsklärung und Aufbau einer Beratungsbeziehung, lernen und wiederholen Fragetechniken und erarbeiten sich bestimmte Interventionstechniken.

Referent: Christian Tordy, MAS MSc

 

Termin: 3.-4. Oktober 2019

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Von Wurzeln und Flügeln - Wie Bindung unser Leben beeinflusst.

Inhalte dieses Seminars sind die Grundlagen über Bindung, Bindungsverhalten und Bindungssysteme sowie die Entwicklung von pathologischen Bindungsmustern. Was im Umgang mit bindungsauffälligen Menschen in der beruflichen Praxis wichtig ist, wird erarbeitet und reflexiv beleuchtet.

Referentinnen: Mag.a Claudia Burock & Mag.a Rebekka Hitzelberger

 

Termin: 11. Oktober 2019

Kosten: 190,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Plan B - was tun, wenn Interventionen nicht gelingen.

Dieses Seminar bietet kurze Theorieinputs über verschiedene Möglichkeiten des Scheiterns von Interventionen. Es werden die unterschiedlichen Auslöser beleuchtet wie auch die Bedeutung von Kompetenz- und Selbstwirksamkeitserwartung. Wie diese Auslöser gefunden und nutzbar gemacht werden, ist ebenso Inhalt der beiden Tage. Es gibt nicht nur praktische Anleitungen sondern auch die Möglichkeit, erlernte Techniken in Kleingruppen auszuprobieren und damit Sicherheit für die Anwendung des Gelernten im Arbeitsalltag zu bekommen.

Referentin: Mag.a Gabriele Dietmaier

 

Termin: 7.-8. November 2019

Kosten: 320,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Selbstvertretung - so kann es gehen!

vamos bietet ein inklusives Seminar, in dem gemeinsam mit bereits aktiven Selbstvertretern des Vereins die Möglichkeiten zum Aufbau und Unterstützung von Selbstvertretungs-Gruppen vorgestellt und diskutiert werden.

Zielgruppen sind Menschen, die Selbstvertreter werden wollen sowie Begleiterinnen und Begleiter, die Selbstvertreter in ihrer Institution unterstützen wollen.

ReferentInnen: Christine Weiss, Manuel Vorauer, Christoph Hahn

 

Termin: 14.-15. November 2019 (jeweils 9.00 - 15.00 Uhr)

Kosten: 240,- bzw. 50,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]

 

Liebe und entfalte dich! - Positiv-psychologische Interventionen zur Stärkung von Selbstliebe und Selbstwert

Die Teilnehmenden lernen Konzepte und Hintergründe zum Thema Selbstliebe und Selbstwert sowie deren Bedeutung für das psychische Wohlbefinden kennen. Positiv-psychologische Interventionen zur Steigerung von Selbstliebe und Selbstwert werden den TeilnehmerInnen theoretisch und praktisch vorgestellt, sodass diese in der eigenen Arbeit unmittelbar eingesetzt werden können.

Referentin: Mag.a Dr.in Andrea Lienhart

 

Termin: 21. November 2019

Kosten: 190,- (zuzügl. 10% Ust.)

 

Details

Anmeldung [per Mail]